• Ich faste Zucker: Tag 4 – Linsengericht und drohende Ohnmacht

    27. Februar 2020thebigfatlife

    „Bin ich etwa schon durch, durch die Zeit der Cravings? Nach nur 3 Tagen? Oder macht der Heißhungersturm gerade Pause, um dann noch einmal so richtig loszulegen?“das fragte ich mich heute Morgen, nachdem ich gestern bei perfekten 17 Gramm Zucker gelegen hatte. Ich hoffte auf Ersteres. Das wäre schön. Ich war also vorsichtig optimistisch. Dann kamen meine Tage (danke an dieser Stelle an meinen Uterus, du Miststück). Für alle Nichtfrauen unter uns: Es gibt Tage, die wedelt man einfach so ab, ein bisl Aua, alles gut. Und dann gibt es die Periode aus der Hölle, bei der man sich fragt, ob man überhaupt so viel Blut spenden dürfte, wie man gerade loswird. Gratis dazu gibt es das volle Programm: Schwindel, Schmerzen, Übelkeit. So. und jetzt…

    Continue Reading
  • Ich faste Zucker: Tag 3 – iss doch eine Banane!

    26. Februar 2020thebigfatlife

    Meinte eine liebe Freundin gestern zu mir, als ich ihr von meinem frühen Versagen (Achtung Spoiler) am Tag zwei (ooohh die Schmaaaaccchhhh) erzählte. Funfact: Wusstet ihr eigentlich, dass eine mittelgroße Banane (so 140g) genau so viel Zucker hat, wie ein Snickers, nämlich stolze 26 Gramm? Damit ist Banane eine Süßigkeit und das OBWOHL sie OBST ist. Obst, Freunde der Kulinarik, ist nämlich nicht automatisch super gesund. Sicher, ein Apfel hat Ballaststoffe und Vitamine. Die meisten heute gezüchteten Apfelsorten sind aber, mit 12-16g Zucker pro Frucht echte Naschereien, weil sich süßeres Obst einfach besser verkauft. Smoothies sind da übrigens noch schlimmer (außer sie werden ausschließlich mit Gemüse gemacht), da könnte man auch gleich Brause trinken (die sogar noch besser wegkäme, weil zu viel Fructose, also Fruchtzucker,…

    Continue Reading
  • Ich faste Zucker:Tag 2-es wird schon schwerer.

    25. Februar 2020thebigfatlife

      25g. Das ist die Menge an Zucker, welche die WHO höchstens pro Tag empfiehlt. Wir essen im Durchschnitt 100g pro Tag. Natürlich nicht pur, aber in Süßgetränken, Süßigkeiten, Gebäck und Fertiggerichten, Aufschnitt und Produkten aus Weißmehl versteckt sich der süße Stoff, welcher im Übermaß unserem Körper schadet, zur Arterienverkalkung, Fettleber, Gewichtszunahme und Diabetes führen kann. Ich bleibe in meiner Fastenzeit nach Möglichkeit unter diesem Wert. Um das sicherzustellen, notiere ich alles, was ich esse und trinke in FDDB, einer App, mit der man normalerweise Kalorien zählt, die aber praktischerweise auch gleich die Nährwerte bestimmt. Gestern bestand mein Essen aus einer Erdnusssuppe zum Mittag und Eiern mit Mayo als Snack (das mag so mancher seltsam finde, ABER: Eier enthalten super viel Protein und nahezu alles…

    Continue Reading
  • Ich faste Zucker-Tag 1: Noch lacht sie!

    24. Februar 2020thebigfatlife

    Mich und Zucker verbindet eine Art Hassliebe. Eigentlich schon immer. Dabei bin ich im Alltag Nichtmal so der Süßfan, sondern eher herzhaft unterwegs: Steak, Bacon und herzhafte Aufläufe sind mein Lebenselixier. Der Jieper nach Zucker schlägt bei mir in Stresssituationen und anstrengenden Zeiten zu: Dann werde ich vom ernährungsbewussten Lokalhelden zum Industriefood-Staubsauger und inhaliere geradezu Donuts, Schokolade, Eis, Gummibärchen, Torte, Kuchen, Kekse. Dann, nach Stunden, Tagen, oder Wochen, das hängt vom Stresslevel ab, besinne ich mich und kehre, als wäre nichts gewesen, wieder zu meiner eigentlich bevorzugten Ernährung zurück, die ich auch wirklich viel lieber esse: Viel Gemüse, regionales Fleisch, frisches Obst, Nüsse und Milchprodukte. Klingt schon ein wenig wie eine Sucht, oder? Ist es auch, aber eine, die wir alle haben, denn unser Gehirn…

    Continue Reading
  • Klima? Corona? – Die Tägliche Amsel

    29. Januar 2020thebigfatlife

    Mein Hals kratzt. Röchelnd huste ich den Schleim hoch, der sich dort festgesetzt hat. Mein innerer Hypochonder läutet die Alarmglocken: „Corona-Virus! 2019- nCoV, welches wie eine Gamingconvention klingt, aber in der Ausführung wesentlich dramatischer sein dürfte, hat jetzt auch dich erwischt! Schnell zum Arzt!“ Den Hörer bereits in der Hand, ( wenn ich so in mich hineinfühle, ist mir auch ganz warm, sind meine Lippen blau?) überlege ich, wie oft ich die letzten Monate in China war. Das Ergebnis: 0 (Chinaladen und Sushirestaurant zählen ja nicht). Ähnlich hoch der Kontakt mit Kollegen im Homeoffice. Ich lege das Telefon beiseite, mache das Fenster auf, frische Luft wird mir gut tun, Heizungsluft ist ja bekanntlich auch nicht das Wahre. Fast reflexartig schwellen meine Augen zu. Durch die…

    Continue Reading
  • Unser Garten (1. Jahr, Folge 1): Unser Abenteuer Selbstversorgung

    26. Januar 2020thebigfatlife

    Startet dieses Jahr mit dem geplanten Permakulturgarten. Zwar ohne Tiere, denn auf dem 900 Quadratmeter großen Pachtgelände ist keine Tierhaltung erlaubt, aber ganz ehrlich? Wir fangen ja dieses Jahr überhaupt Ersteinmal an, mit dem Gärtnern generell und mit dem Anlegen eines Permakulturgartens im Speziellen. Ich vermute also, da kommt für die nächsten 1–3 Jahre genug Arbeit und erlebenswertes auf uns zu, genug jedenfalls, um Erfahrungen zu sammeln für einen kleinen Hof, auf dem dann auch Hühner, Wachteln und das ein oder andere Schweinchen einer alten Rasse eine Heimat finden dürfen. Bis dahin gilt es aber, noch einige Schritte zu gehen, und natürlich möchte ich euch, liebe Leser, mit auf diese Reise nehmen, welche letzten Endes das Ziel hochwertigster und lokalster Lebensmittel verfolgt (halt selber angepflanzt…

    Continue Reading
  • Wochen Gezwitscher- KW4: Früher Frühling

    20. Januar 2020thebigfatlife

    Im „Wochengezwitscher“ erfahrt ihr, was mich in der vergangenen Woche erfreut, bewegt oder auch verärgert hat, auch Buch- und Zutatentipps können hier zu finden sein, eben all die kleinen Dinge, welche eine Erwähnung wert, aber zu klein für Blogbeiträge sind. 1. Gefreut Habe ich mich in dieser Woche über eine Sache ganz besonders! Direkt am Dienstag hatte ich ein Gespräch mit der VHS Kreis-Gießen und darf jetzt schon einmal verkünden, dass es ab September an jedem letzten Mittwoch im Monat einen Kochkurs von und mit mir geben wird. Dieser findet deshalb mittwochs statt, weil an diesem Tag auch Markttag ist, und ich somit alle Zutaten (Lokal und in Saison, ist ja wohl klar, oder? ) für die Kursteilnehmer frisch einkaufen kann. Wann es losgeht und…

    Continue Reading
  • Der Kochtisch von Coookers-Gemeinsam Kochen und Genießen!

    17. Januar 2020thebigfatlife

    Werbung// mittlerweile bereichern bereits einige Rezepte mit meinem neuen, mobilen Kochtisch diesen Blog und es werden wohl noch mehr werden, denn die Begeisterung und Liebe zu diesem echten Allrounder ist groß! Wie bei allen Dingen, die ich hier oder auf Instagram bewerbe, ist nicht die Summe an Geld entscheidend, die ich für einen Beitrag erhalte, wie ausführlich oder oft ich etwas lobend hervorhebe. Nein, der Gegenstand der Zusammenarbeit muss mich auch begeistern und überzeugen, langfristig und nachhaltig. Und lieber Leser, ich sage dir, selten hat mich ein Gerät für die Küche so begeistert wie dieses. Ok Wren, aber was ist eigentlich dieser Kochtisch? Bei dem mobilen Kochtisch von Coookers handelt es sich um eine 60-80 cm (je nach Modell) im Durchmesser breite Platte aus Edelstahl…

    Continue Reading
  • 2019- „Ja“ gesagt, ins Fernsehen gekommen und Netflix

    31. Dezember 2019thebigfatlife

    2019. Das Jahr, in welchem Ehefreund und ich heirateten, ich vom kleinen Unternehmer zum großen wurde, so mit Mehrwertsteuer und so. Oh Gott ich bin im Fernsehen! 2019.Das Jahr, in dem ich zum ersten Mal an einer Fernsehsendung teilnahm (Das perfekte Dinner zum Thema Nachhaltigkeit wird am 2. und 3. Januar um 19 Uhr bei Vox ausgestrahlt) und ein wenig nervös bin bei dem Gedanken, dass mich Anfang des Jahres eine nicht kleine Anzahl an Menschen im TV sehen und vermutlich auch bewerten wird. Auch wenn ich weiß, dass diese Menschen mich nicht kennen und mich nur anhand der einem maximalen Unterhaltungswert dienenden Zusammenschnitte der Sendung kennenlernen, hoffe ich doch, dass einige mich mögen und vielleicht den Weg hierher finden werden. In diesem Sinne, willkommen…

    Continue Reading
  • Ideen für dein Silvestermenü!

    28. Dezember 2019thebigfatlife

    Werbung//133 Millionen Euro wurden letztes Jahr für Böller und Raketen ausgegeben, ja, NUR in Deutschland. Das ist eine gewaltige Summe für Produkte, welche in 20 Sekunden verbrannt sind und verschreckte Tiere, Feinstaub sowie einen Haufen Müll hinterlassen. Dabei ist Silvester ( nicht Sylvester, der Tag ist nach einem Papst benannt, nicht nach dem bekannten Schauspieler) so schön: Die meisten Menschen haben frei, eine feierliche Stimmung aufgrund des bevorstehenden Jahreswechsels liegt in der Luft, die Zeit der guten Vorsätze naht! Warum dann nicht einen dieser Vorsätze schon vor dem neuen Jahr umsetzen und weniger Böller und dafür mehr Leckereien für ein kulinarisches Silvester kaufen? Wir machen es dieses Jahr genau so und verbringen Silvester in gemütlicher und kleiner Runde zu Hause. Die etwa 40 Euro pro…

    Continue Reading
1 2 3 4